Skip to main content

Sachspenden

Our collections are at the heart of our mission to preserve the German-Jewish past and to keep that past present for future generations. The majority of the collections were entrusted to LBI by individuals, families, and organizations seeking a safe permanent home for materials they had saved from plunder and destruction in Europe. Even six decades after the founding of LBI, new materials are still being discovered, and we welcome donations of books, archival materials, art, and objects related to German-Jewish history.

In our facilities at the Center for Jewish History in New York, donated materials are physically preserved, processed, cataloged, and digitized according to best practices. Most importantly, they remain accessible to future generations and are situated in the context of German-Jewish history and the global Jewish history represented by our partners at the CJH.

Bücher, Periodika und andere Publikationen

Die Bibliothek des Leo Baeck Institutes ist an einer stetigen Ausweitung ihrer Bestände zur deutsch-jüdischen Geschichte interessiert. Die Sammlungsschwerpunkte liegen dabei auf vornehmlich deutschsprachigen Veröffentlichungen zu historischen, philosophischen, religiösen, sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Darstellungen deutsch-jüdischer Traditionen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Buchspende als einzigartige und geschätzte Bereicherung in die Bibliothek aufgenommen werden kann, möchten wir Sie bitten, uns im Vorfeld der Schenkung eine Liste der zu spendenden Bücher zukommen zu lassen.

Bücher, die bereits in der Bibliothek vorhanden sind oder nicht dem Sammlungsziel des Leo Baeck Institutes entsprechen, werden mit anderen Bibliotheken und Forschungseinrichtungen getauscht oder, als letzter Ausweg, an Privatsammler verkauft.

Falls Sie eine Schenkung an die Bibliothek vornehmen möchten, wenden Sie sich bitte zuvor an die Bibliotheksleiterin an die Leiterin der Sammlungen, Renate Evers

Archivalien

Von besonderem Interesse sind Sammlungen, die folgende Materialien enthalten:

  • Tagebücher, biographische und autobiographische Texte
  • Briefe und Korrespondenz
  • Geburten-, Todes-, Heirats-, Scheidungs-, Beschneidungs-, und Bar Mitzvah-Urkunden
  • Stammbäume und Familienhistorien
  • Zeugnisse und Zertifikate
  • Mitglieds- und Personalausweise
  • Visas und Einwanderungsdokumente
  • Bücher (als Teil größerer Sammlungen) mit persönlichen Einträgen, Widmungen oder genealogischen Informationen
  • Rabbinische Dokumente
  • Material von jüdischen Organisationen, Institutionen und Schulen
  • Fotos
  • Artifakte und rituelle Gegenstände

Falls Sie eine Schenkung an das Archiv vornehmen möchten, wenden Sie sich bitte an den Forschungsdirektor Dr. Frank Mecklenburg oder an die Leiterin der Sammlungen, Renate Evers

Kunstwerke und andere Objekte

Bitte bedenken Sie, dass alle gespendeten Kunstwerke dauerhaftes Eigentum des Leo Baeck Institutes werden. Als solche werden sie ein fester Bestandteil der Sammlungen und im Rahmen von Ausstellungen präsentiert. Sie sollten sich daher in einem Zustand befinden, der eine solche zukünftige Verwendung ermöglicht.
Ein Kunstwerk, das in die Kunstsammlung aufgenommen werden soll, muss der thematischen Ausrichtung des Instituts entsprechen und die folgenden Informationen sollten im Vorfeld an das Institut übermittelt werden:

  • der Name des Spenders und dessen Kontaktdaten,
  • der Name des Künstlers, der Werktitel, das verwendete Material, die Maße und das Fertigungsjahr des Objekts
  • eine Beschreibung des Kunstwerks,
  • Angaben zur Provenienz,
  • ein Foto des Werks.

Falls Sie eine Schenkung an die Kunstsammlung vornehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die Leiterin der Sammlungen, Renate Evers